Tierfotografin Wiebke Haas mit Pferd

Hinter der Kamera

WIEBKE HAAS

1991 an der Ostseeküste geboren und mit Tieren aufgewachsen, wurde Wiebke Haas nach ihrem Abitur staatlich geprüfte Berufsfotografin. Seitdem arbeitet sie als Tierfotografin in der ganzen Welt. 2013 hat Wiebke bei Tim Flach, einem der renommiertesten Fine-Art-Tierfotografen der Welt, in London gearbeitet.

Ihre Bilder erscheinen in renommierten Verlagen, Zeitschriften, Magazinen, Kalendern sowie Galerien und sind Thema einiger TV-Produktionen (u.a. BBC Global, NDR, BR). Außerdem veröffentlichte sie nach einigen Fachbüchern (u.a. „Animal Soul“, „Faszination Pferdefotografie“) im Jahr 2018 ihren ersten Bildband „Equi Animo“ im Franzis-Verlag.

Im gleichen Jahr belegte ihre Serie „Horsestyle“, neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, den dritten Platz bei den international renommierten Sony World Photography Awards.

Tierfotografin Wiebke Haas mit Pferd

Hinter der Kamera

WIEBKE HAAS

1991 an der Ostseeküste geboren und mit Tieren aufgewachsen, wurde Wiebke Haas nach ihrem Abitur staatlich geprüfte Berufsfotografin. Seitdem arbeitet sie als Tierfotografin in der ganzen Welt. 2013 hat Wiebke bei Tim Flach, einem der renommiertesten Fine-Art-Tierfotografen der Welt, in London gearbeitet.

Ihre Bilder erscheinen in renommierten Verlagen, Zeitschriften, Magazinen, Kalendern sowie Galerien und sind Thema einiger TV-Produktionen (u.a. BBC Global, NDR, BR). Außerdem veröffentlichte sie nach einigen Fachbüchern (u.a. „Animal Soul“, „Faszination Pferdefotografie“) im Jahr 2018 ihren ersten Bildband „Equi Animo“ im Franzis-Verlag.

Im gleichen Jahr belegte ihre Serie „Horsestyle“, neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, den dritten Platz bei den international renommierten Sony World Photography Awards.

Das sagt Wiebke

MEINE PHILOSOPHIE

“Fotografie ist viel mehr, als Gesehenes möglichst objektiv darzustellen. Fotografie ist Kunst und Gestaltung. Fotografie ist das Gespür für Licht, Formen & Farben. Fotografie ist grenzenlos. Ich helfe Ihnen während meiner Pferdefotoworkshops dabei, tiefer in diese Welt einzutauchen und Bilder richtig sehen zu lernen. Warum kann man sich von bestimmten Bildern einfach nicht losreißen? Wie übernimmt man die Führung beim Tanz mit dem Betrachter des Fotos? Was ist Fine-Art?

Pferde sind meine Leidenschaft. Sie inspirieren mich, beflügeln oftmals meine Gedanken und sind unumstritten der zentrale Punkt in meinem Leben. Nichts macht mir mehr Spaß, als meine Liebe zu ihnen darzustellen, zu inszenieren und durch Fotos diese Faszination mit anderen zu teilen. Eine fundierte Ausbildung zur Fotografin bilden die Grundlage eines Know-Hows. Eine zusätzliche Lehrzeit in London bei Tim Flach, dem weltweit renommiertesten Fine-Art-Tierfotografen, ergänzt mein Wissen. Eigene Buchpublikationen, unzählige Interviews und Beiträge in Fachmagazinen auf der ganzen Welt, Coververöffentlichungen, TV-Beiträge, Fotopreise und Ausstellungen sind die Ergebnisse meiner Arbeit. Mehr über meinen Werdegang erfahren Sie hier.

Einer meiner liebsten Leitsätze stammt von Ansel Adams:

„An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.“

Nicht umsonst lege ich besonderen Wert auf eine genaue Bildbearbeitung. Ich zeige Ihnen, wie kein Pixel dem Zufall überlassen wird und Sie für einen sauberen Aufbau und eine tolle Farbstimmung sorgen – beim Fotografieren, sowie in Lightroom und Photoshop. Genauso wichtig ist auch die korrekte und harmonische Darstellung der Models. Der Umgang mit den Tieren sowie der Blick für die entsprechende Rasse müssen Sie als Fotograf ebenso beherrschen. Darauf lege ich in meinen Workshops besonders viel Wert.”

Pferdefotografie, Tierfotografie, Fotograf, Tierfotograf, Pferdefotograf, Berufsfotograf, Ausbildung, Studium, Quereinstieg, Workshop, Fotokurs
Hundefotograf, Hunde, Hund, Hundefotografie, Know-How, Workshop, Tierfotograf, Tierfotografie, Fotografie, Dog